Kolly-Teiche

Die Muschelkalkschichten auf dem westlichen Teil des Huykammes sind wenig gestört, so dass die tonigen Schichten das Wasser stauen. In trichterförmigen Vertiefungen, die durch darunter liegender Salzschichten entstanden sind, sammelt sich das Trinkwasser und bildet kleine Teiche. In den feuchten Tonboden des Geländes wachen Eichen sehr gut. So ist der Name Heiketal, als Eichental zu deuten.

 

Bei der Urbarmachung des jetzt zum Teil walsfreien Geländes wurden die Holzmassen zu Holzkohle verarbeitet.

 

Der Flurname Kolly lässt sich aus Kohlhai ableiten.