IB-Behindertenhilfe Harz

A B W - Ambulant Betreutes Wohnen

ein Angebot des Internationalen Bund Behindertenhilfe Harz in Badersleben

Im Jahr 2010 haben wir offiziell eine Wohneinrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung eröffnet. Das Integrieren unserer Bewohner bei gleichzeitiger Förderung jedes einzelnen ist für uns selbstverständlich und entspricht unserem Leitspruch „selbstverständlich mittendrin!“

 

Unser Standort in Badersleben befindet sich im ehemaligen Kloster und wurde nach bestimmten Vorgaben und gesetzlichen Bestimmungen barrierefrei restauriert.

 

So erfüllt der Internationale Bund (IB) seine pädagogischen und betreuenden Leistungen bei der umfangreichen Unterstützung und Förderung unserer Bewohner auch nach tagesstruktuierenden Angeboten. Die Teilnahme am öffentlichen Leben in der Ortsgemeinde Badersleben und die gute Integration in das gesellschaftliche und kulturelle Leben haben dabei einen sehr hohen Stellenwert. Bislang gelingt uns das Zusammenleben recht gut mit den Menschen aus Badersleben, den Vereinen, der Schule und anderen Einrichtungen der Huy-Region, wir arbeiten aber stetig an der Verbesserung der Kommunikation.

 

Der IB begleitet unsere Bewohner im Alltag und unterstützt einige dabei, sich in andere Betreuungsformen eventuell auch wieder zu finden.

 

So bietet der IB auch das „Ambulant Betreute Wohnen“ an.

 

Menschen mit Behinderung, egal welcher Art, benötigen oftmals Unterstützung und Begleitung, um eigenständig und selbstbestimmend ein Leben in den eigenen vier Wänden zu führen.

 

Für viele Menschen ist dieser Wunsch eine Selbstverständlichkeit. Für Menschen mit Behinderung, ob körperlich, geistig oder seelisch (psychisch), ist dies ein Traum bzw. ein Unwissen darüber, dass es dieses Angebot in unserer Gesellschaft überhaupt gibt. Allein sind diese Menschen aber oftmals nicht in der Lage, sich diesem Angebot zu stellen.

 

Dabei ist es das Ziel, dass diese zu betreuenden Personen unabhängig agieren und eine weitgehend eigenständige Lebensführung in ihrem häuslichen Umfeld erfahren. Die ambulante Eingliederungshilfe zum selbständigen Wohnen muss dann je nach Hilfebedarf ausgerichtet sein. Beim ABW handelt es sich um eine vereinbarte Beratung und Betreuung im Bereich Wohnen und sozialer Integration.

 

Menschen, die sich für diese Betreuungsform entscheiden, sollen lernen, sich selbst zu organisieren, lernen dabei ihr Selbstbewusstsein zu entwickeln und Verantwortung zu übernehmen.

 

In den Harz-Großstädten wie beispielsweise Halberstadt, Quedlinburg, Wernigerode, und Blankenburg steht das Angebot des ABW auf der Tagesordnung, in den ländlichen Gebieten eher selten.

 

Wenn Sie also Selbstbetroffene sind, Menschen mit Behinderung im eigenen familiären Umfeld pflegen, dabei ihr eigenes Leben aber zu kurz kommt, nehmen Sie unsere Hilfe an..

 

Sie wissen keinen Ausweg, Sie sollen einen lieben Menschen in eine Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderung geben, dann nutzen Sie die Möglichkeit, Vorgespräche zu führen.

Wir klären Sie auf.

 

Rufen Sie uns an und vergessen Sie dabei nicht „ambulant geht vor stationär“.

Tel.: 039 422 / 956 99 20

Fax: 039 422 / 956 99 9

E-Mail: AmbulantBetreutesWohnen-Huy@internationaler-bund.de

www.internationaler-bund.de / Behindertenhilfe